FDP sieht Sinn in einem Kombibad

Kleve. Die Überlegungen Hallen- und Freibad in Kleve zusammenzufügen werden von der Klever FDP begrüßt. Um ein vielfältiges Schwimmangebot für Kleve dauerhaft zu sichern, muss auch das Freibad Sternbusch in die Planungen für ein neues Hallenbad integriert werden.'', meint Kleves FDP-Vorsitzender Daniel Rütter. ''Problematisch erachten wir allerdings auf jeden Fall einen Neubau des Hallenbades am alten Standort. Die nötige Bauzeit würde für die Klever Schwimmvereine und das Schulschwimmen doch zu einigen Verwerfungen führen, zudem wäre eine Kombination mit einem Freibad dort schwer realisierbar.'', so Rütter weiter. ''Weitere Einsparpotenziale sehe ich auch in der Nutzung erneuerbarer Energien in Verbindung mit einem neuen Kombischwimmbad. Potential steckt hier sicherlich in der Integrierung eines Blockheizkraftwerks, sowie der Photovoltaik. Thermische Solarengerie eignet sich zudem zur zusätzlichen Warmwasserbereitung.'', fügt FDP-Vize Heinrich Krebber hinzu.   

Share