Offen bleiben! Für den Erhalt der liberalen Ladenöffnungszeiten in Kleve

Kleve. Die Klever FDP spricht sich uneingeschränkt für den Erhalt der liberalen Ladenöffnungszeiten aus. Die Klever FDP beteiligt sich daher an der landesweiten Aktionskampagne zum Erhalt der liberalen Ladenöffnungszeiten. Im Rahmen dessen machte der FDP-Ortsverband, mit Unterstützung des FDP-Kreisvorsitzeden Ralf Klapdor, am vergangenen Donnerstag mit einem Infostand vor dem EOC auf die geplante Rücknahme der Öffnungszeiten durch die rot-grüne Landesregierung aufmerksam.

Im Jahr 2006 führte die schwarz-gelbe Landesregierung auf Initiative der FDP das Ladenöffnungsgesetz in Nordrhein-Westfalen ein. Das neue Gesetz erlaubt Einzelhändlern seither, ihre Geschäfte an sechs Werktagen rund um die Uhr zu öffnen. Die rot-grüne Landesregierung plant aktuell eine Novellierung des Gesetzes und stärkere Reglementierung der Öffnungszeiten.

Kleves FDP-Vorsitzender Daniel Rütter warnt vor einer Rücknahme: „Die liberalen Ladenöffnungszeiten in Kleve haben sich bewährt. Händler und Verbraucher haben an Freiheit und Flexibilität gewonnen. Wir wollen, dass auch weiterhin nicht der Gesetzgeber entscheidet, wann der Handel an Werktagen öffnen darf. Die gesellschaftlich sehr hohe Akzeptanz der aktuellen Möglichkeiten der Ladenöffnung belegt, dass es keinen Anlass gibt, das Gesetz in Frage zu stellen.“

Share